Kontakt

Bürgermeisteramt Lichtenstein
Rathausplatz 17
72805 Lichtenstein

Tel.: (0 71 29) 696 - 0
Fax: (0 71 29) 63 89
E-Mail: info@gemeinde-lichtenstein.de

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag
08:00 bis 12:00 Uhr

Mittwoch
08:00 - 12:00 & 14:00 - 18:00 Uhr 

Freitag
08:00 bis 12:30 Uhr

Öffentliche Bekanntmachung des Landratsamts Reutlingen

...über die Möglichkeit der Einsichtnahme in Hochwassergefahrenkarten mit der Darstellung von Überschwemmungsgebieten gemäß § 65 Abs. 2 Wassergesetz Baden-Württemberg (WG)

 
Im Auftrag des Regierungspräsidiums Tübingen als Flussgebietsbehörde wurden an verschiedenen Gewässern Hochwassergefahrenkarten erstellt. Diese Karten mit deklaratorischer Bedeutung stellen Gebiete dar, in denen ein Hochwasserereignis statistisch einmal in 10 Jahren, 50 Jahren, 100 Jahren oder bei Extremhochwasser zu erwarten ist.
 
Die Karten liegen für das Teilbearbeitungsgebiet 412 Echaz-Erms vor und betreffen im Landkreis Reutlingen die Kommunen Bad Urach, Dettingen an der Erms, Eningen unter Achalm, Lichtenstein, Metzingen, Münsingen, Pfullingen, Reutlingen, Riederich und Wannweil.
 
Die Gebiete, in denen ein Hochwasserereignis statistisch einmal in 100 Jahren zu erwarten ist, gelten gem. § 65 Abs. 1 WG als festgesetzte Überschwemmungsgebiete, ohne dass es einer weiteren Festsetzung bedarf. In diesen Gebieten gelten die besonderen Schutzvorschriften für festgesetzte Überschwemmungsgebiete des § 78 des Wasserhaushaltsgesetzes. Danach sind in Überschwemmungsgebieten z.B. die Errichtung oder Erweiterung baulicher Anlagen, das Erhöhen oder Vertiefen der Erdoberfläche und die Umwandlung von Grünland in Ackerland grundsätzlich untersagt.
 
Die Karten können bei den o.g. Bürgermeisterämtern und beim Landratsamt Reutlingen, Umweltschutzamt, Karlstr. 27, 72764 Reutlingen, eingesehen werden.

Die Hochwassergefahrenkarten und weitere Informationen werden auch im Internet unter www.hochwasserbw.de (Interaktive HWGK) und auf der Homepage des Landratsamts Reutlingen unter www.kreis-reutlingen.de für die Öffentlichkeit bereitgestellt.
 
Reutlingen, 22.04.2016
 
Landratsamt Reutlingen
Umweltschutzamt