Kontakt

Frau Annika Mainhardt-Baum

Sachgebietsleitung Bauverwaltung, Kaufm. Gebäudemanagement, Geschäftsstelle Gutachterausschuss

Rathausplatz 17
72805 Lichtenstein
Tel.: (0 71 29) 696-64
Gebäude Rathaus
Raum 26/3.OG
Aufgaben
  • Bauverwaltung
  • Kaufmännisches Gebäudemanagement
  • Geschäftsstelle Gutachterausschuss
  • Baulandumlegungen
  • Erschließungsverträge/-beiträge
  • Bauplätze

Bodenrichtwerte:

Bodenrichtwerte gemäß § 196 Baugesetzbuch (BauGB)

in € je m² Grundstücksfläche

Stichtag: 31.12.2018
 
Die Bodenrichtwerte wurden auf der Grundlage der Kaufpreissammlung gemäß § 11 Gutachterausschussverordnung ermittelt. Bei den angegebenen Bodenwerten handelt es sich um Durchschnittswerte.

Bauerwartungsland

Dies sind Flächen, die nach ihrer Eigenschaft, ihrer sonstigen Beschaffenheit und Lage eine bauliche Nutzung in absehbarer Zeit tatsächlich erwarten lassen. Die Bauerwartung kann sich auf eine entsprechende Darstellung der Flächen im Flächennutzungsplan oder auch auf ein entsprechendes Verhalten der Gemeinde oder anderer öffentlicher Planungsträger gründen. In diesem Zusammenhang ist auch die Eignung der Flächen für eine bauliche Nutzung unter Berücksichtigung der allgemeinen städtebaulichen Entwicklung des Gemeindegebiets von Bedeutung. Dies kann z.B. eine günstige Verkehrslage (unmittelbare Ortsnähe) sein; umgekehrt können naturbedingte, planungsrechtliche oder in absehbarer Zeit nicht auszuräumende Hindernisse für eine bauliche Nutzung der Bauerwartung entgegen stehen. Neben der tatsächlichen Eignung für eine bauliche Nutzung muss darüber hinaus in absehbarer Zeit mit einer Bebauung gerechnet werden können.


Rohbauland

Dies sind Flächen, die bereits aufgrund eines Bebauungsplans oder eines im Zusammenhang bebauten Ortsteils für eine bauliche Nutzung bestimmt sind. Diese Nutzung kann allerdings noch nicht verwirklicht werden, weil z.B. die vorhandene Grundstücksstruktur nach Lage, Form und Größe erst angepasst werden muss (Bodenordnung), bzw. die Erschließung noch nicht gesichert ist. Die Zustandstufe Rohbauland ist spätestens mit der Rechtskraft des Bebauungsplans erreicht.


Baureifes Land

Flächen mit dieser Zustandsstufe sind nach öffentlich-rechtlichen Vorschriften unmittelbar baulich nutzbar. Die grundstücksbezogenen Voraussetzungen müssen erfüllt sein, das heißt, die Bodenordnung muss abgeschlossen und die Erschließung gesichert -aber noch nicht zwingend endgültig fertiggestellt- sein.


Bodenrichtwerte für die Grundsteuererklärung

28.06.2022
 
Schon viele Grundstücksbesitzer haben vom Finanzamt die Aufforderung erhalten, die Daten zur Berechnung der neuen Grundsteuer abzugeben. Diese Erklärung soll bis zum 31. Oktober erfolgt sein. Dazu benötigt man die Grundstücksfläche, die dem Kaufvertrag oder dem Grundbuchauszug entnommen werden kann und den Bodenrichtwert. Diese Bodenrichtwerte werden von den unabhängigen Gutachterausschüssen der Kommunen ermittelt und sollen ab dem 1. Juli über das zentrale Bodenrichtwertinformationssystem in Baden-Württemberg (Boris-BW) kostenlos abrufbar sein.
Hintergrund ist die Reform der Grundsteuer. Das Bundesverfassungsgericht hat 2018 entschieden, dass die Bewertung von Grundstücken für die Grundsteuer gegen das Grundgesetz verstößt. Die bisherige Berechnung beruhte noch auf veralteten Wertverhältnissen.
Baden-Württemberg hat im Jahr 2020 ein eigenes Landesgrundsteuergesetz erlassen. Die Grundsteuer in Baden-Württemberg wird somit landesspezifisch geregelt.
Das Landesgrundsteuergesetz (LGrStG) bildet ab dem 1. Januar 2025 die neue rechtliche Grundlage für die Grundsteuer. Die Grundsteuerreform wirkt sich somit erstmals in den Grundsteuerbescheiden für das Jahr 2025 aus. Allerdings werden die Grundsteuerwerte bereits zum Stichtag 1. Januar 2022 neu festgestellt und daher alle Grundstückseigentümerinnen und Grundstückseigentümer schon jetzt dazu aufgefordert, eine Steuererklärung bis zum 31. Oktober 2022 an das zuständige Finanzamt abzugeben.
Für die Gemeinde Lichtenstein werden die aktualisierten Bodenrichtwerte 2021 aus technischen Gründen leider nicht zum 1. Juli zur Verfügung stehen. Die Gemeindeverwaltung arbeitet aktuell an einer baldigen Lösung. Deshalb auch die Bitte, nur in dringenden Angelegenheiten Kontakt mit den Gemeinden aufzunehmen. Sobald die Daten vorliegen, wird die Gemeinde über die Webseite und das Mitteilungsblatt darüber informieren. Grundsätzlich ist eine Auskunft bei der zuständigen Stelle des Gutachterausschusses der Gemeinde telefonisch unter der Rufnummer 07129/696-64
oder per Mail (gutachterausschuss@gemeinde-lichtenstein.de) möglich.
 
Informationen zur Grundsteuerreform erhalten Sie unter
https://finanzamt-bw.fv-bwl.de/Grundsteuer-neu
Sowie auch unter
https://www.gemeinde-lichtenstein.de/site/Lichtenstein-Root/node/19708066?QUERYSTRING=Grundsteuerreform
 
Bodenrichtwerte-Bereitstellungsportal BORIS-BW
https://www.gutachterausschuesse-bw.de/borisbw/?app=boris_bw&commune=xxx&lang=de